Vorlesung Kommunalrecht an der Hochschule Kehl: Die Befangenheitsregeln des § 18 GemO BW mit Memotechnik dargestellt

Prof. Dr. jur. Dr. phil. Jürgen Louis, M.A.

Studium der Rechts-, Politik- und Geschichtswissenschaften an den Universitäten Saarbrücken, Jena und Freiburg.

Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), im Rahmen des deutsch-deutschen Kulturabkommens halbjähriger Studienaufenthalt an der Universität Jena/DDR (1989/90).

Abschlüsse: Magister Artium (1992, Universität Freiburg), Erstes (1999) und Zweites juristisches Staatsexamen Baden-Württemberg (2003).

Promotionsstipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung (1993-1996).

Promotion zum Dr. phil. bei Prof. Dr. Herbert Gottwald an der Universität Jena mit einer historischen Dissertation (1996), ausgezeichnet mit dem Förderpreis des Präsidenten des Thüringer Landtags für Arbeiten zum Parlamentarismus 1996 sowie mit dem Promotionspreis 1997 der Friedrich-Schiller-Universität Jena für die beste Doktorarbeit der Philosophischen Fakultät im Rektoratsjahr.

Promotion zum Dr. jur. bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Tiedemann an der Universität Freiburg mit einer Dissertation aus dem Wirtschaftsstrafrecht (2001).

Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Tiedemann am Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht der Universität Freiburg (1996-2001).

Mit einer Bachelor-Projektgruppe an der Hochschule Kehl; Uni-Haus der Universität Freiburg am Schauinsland; Arbeitswochenende mit einer Kehler Bachelor-Projektgruppe zur Korruptionsprävention im Uni-Haus am Schauinsland

Die Schwerpunkte meiner wissenschaftlichen Arbeit liegen im Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, im Korruptionsrecht sowie im Bereich der historischen Parteienforschung.

Lehraufträge habe ich an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg für das Fach Ordnungswidrigkeitenrecht (2007, 2009) und an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl für das Fach Kommunalrecht (2006-2013) und Ordnungs-widrigkeitenrecht (seit 2013) übernommen. Hinzu kommen mehrere Bachelor-Projekte, insbesondere zur Korruptionsprävention und -bekämpfung in der öffentlichen Verwaltung.

Verleihung einer Honorarprofessur an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl (2017)

Verleihung des Baden-Württemberg-Zertifikats für Hochschuldidaktik durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und die Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg (2016)

Mitgliedschaften

Rechtsanwaltskammer Freiburg, zugleich zuständige Aufsichtsbehörde;

Deutscher Anwaltverein e.V.;

Freiburger Anwaltverein e.V.;

Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Deutschen Anwaltverein;

Transparency International Deutschland e.V., Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Kommunen und der Regionalgruppe Baden-Württemberg;

qanuun – Institut für interdisziplinäre Korruptionsprävention in der Verwaltung e.V.

JenAlumni – Vereinigung der Ehemaligen der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Ein ausführliches Schrifttums- und Vorlesungsverzeichnis können Sie als pdf herunterladen: Louis CV

Download
Louis CV

Wichtigste Veröffentlichungen

Louis: Kommentierung der Vorschriften zu Einziehung, Verfall, Verjährung (§§ 22-29a, 31-34 OWiG); in:
Blum/Gassner/Seith (Hrsg.): Handkommentar zum Ordnungswidrigkeitengesetz; Baden-Baden: Nomos Verlag, 2016.

Rosenkötter/Louis: Das Recht der Ordnungswidrigkeiten; Stuttgart u.a.: Boorberg Verlag, 7. Aufl. 2011.

Louis: Die Falschbuchung im Strafrecht; Freiburg: Carolina Verlag, 2002,

zugl.  Diss. Univ. Freiburg, 2001.

Louis: Die Liberal-Demokratische Partei in Thüringen 1945-1952; Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag, 1996,

zugl. Diss. Univ. Jena 1996, ausgezeichnet mit dem Förderpreis des Präsidenten des Thüringer Landtags für Arbeiten zum Parlamentarismus 1996 sowie mit dem Promotionspreis 1997 der Friedrich-Schiller-Universität Jena für die beste Doktorarbeit der Philosophischen Fakultät im Rektoratsjahr.

HK OWiG

Die Bücher können Sie u.a. bei Amazon.de kaufen.
Zu Amazon.de

Lehrbruch OWi-Recht

Die Bücher können Sie u.a. bei Amazon.de kaufen.
Zu Amazon.de

Falschbuchung

Die Bücher können Sie u.a. bei Amazon.de kaufen.
Zu Amazon.de

LDP Thüringen

Die Bücher können Sie u.a. bei Amazon.de kaufen.
Zu Amazon.de

Prof. Dr. Hermann Weber, der Nestor der westdeutschen DDR-Forschung, schreibt zu meiner historischen Doktorarbeit in seinem Standardwerk zur DDR-Geschichte [Die DDR 1945-1990; München: Oldenbourg, 5. Aufl. 2012, S. 191 f.]:

”Für die Liberaldemokratische Partei gibt es eine umfassende, auf Quellen gestützte Regionalstudie, nämlich über die LDP in Thüringen 1945 bis 1952 (J. Louis: Die Liberal-Demokratische Partei in Thüringen 1945-1952). In dieser Dissertation hat Louis in vorbildlicher Weise die neuerdings zugänglichen Dokumente mit dem bisherigen Forschungsstand verbunden. Besonders instruktiv werden die Gründung und der 'Umbruch' 1948 (Verhaftung und Auswechslung von Funktionären) behandelt. Mit dieser Regionalstudie (mit Dokumenten und Kurzbiographien) ist die Entwicklung der liberalen Partei zum 'Transmissionsorgan' der SED ebenfalls nachgewiesen.“